Vegane MännerEndlich mal ein Artikel, bei dem mir das Recherchieren so richtig Spaß gemacht hat 🙂 Ich dachte mir, ich schreibe mal darüber, warum vegane Männer besonders sexy sind, inklusive Bild- und Videomaterial!

Falls Ihr keine Lust habt, diesen Artikel zu lesen und Euch lieber an Bildern erfreuen wollt, schaut Euch mein Video am Ende des Artikels an (mit deutschen Untertiteln). In dem Video bekommt Ihr vor allem meine liebsten männlichen Youtuber zu sehen.

Es gibt ja schon genügend Videobeweise, dass vegane Männer sportlich und gut aussehend sein können. Aber auch Fleisch essende Männer können Muskeln haben. Es sind noch ganz andere Qualitäten, die vegane Männer auszeichnen.

Vegane Männer geben ihre Stimme

Noch immer gilt es als unmännlich, kein Fleisch zu essen. Das ist der größte Quark: schließlich ist das Urbild eines sexy Mannes, das von einem Mann, der die Seinen beschützt. Genau das tut der vegane Mann: er schützt die Schwachen und Wehrlosen, nämlich die Tiere. Der vegane Mann setzt sich für eine bessere, friedlichere Welt ein, indem er den Tieren, die sich nicht wehren können, zu einer Stimme verhilft. Wie beispielsweise Joaquin Phoenix, der dem Film „Earthlings“ seine Stimme leiht… Hier ein PETA-Clip mit Joaquins Stimme:

Earthlings wollte ich Euch nicht direkt in meinem Blogpost antun, aber hier könnt Ihr den Film kostenlos mit deutscher Synchronisation ansehen. Achtung! Nichts für schwache Nerven!

Ein weiteres Beispiel für den tollen veganen Mann ist James Aspey. Der Australier hörte für ein Jahr (!) auf zu sprechen, um auf das Leiden der Tiere aufmerksam zu machen. Ich finde es unglaublich, was er auf sich genommen hat, um dann nach 365 Tagen Schweigen mit brüchiger Stimme in dieser australischen Frühstücksshow zu sitzen und auf das Leiden der Tiere aufmerksam machen zu können. Das waren seine ersten Worte:

„Ich habe das Schweigegelübde genommen, um auf die Opfer ohne Stimme auf diesem Planeten aufmerksam zu machen – die Tiere. Wir sagen alle, dass wir Tiere lieben und wir sind alle gegen die Misshandlung von Tieren, aber wir bezahlen Leute, um Tiere zu verstümmeln, zu foltern und zu schlachten, nicht aus Notwendigkeit, weil wir sie für unsere Gesundheit brauchen, sondern nur, weil wir ihren Geschmack mögen.“ James Aspey

Vegane Männer sind willensstark und kreativ

Vegane Männer (und natürlich auch Frauen) brauchen einen starken Willen, denn sie verzichten auf den Geschmack von Fleisch und Käse, für das Wohl der Tiere. Dabei könnten sie es sich so einfach machen wie der Rest der Leute und alles essen, ohne darüber nachzudenken, woher es kommt. Aber vegane Männer blicken tiefer und verstehen, warum es falsch ist, andere für das eigene Wohlergehen auszunutzen.

In diesem Video erklärt Tim Shieff sehr emotional, dass er sehr gern Fleisch essen würde, aber das nicht geht. Denn es ist immer auch ein anderes Individuum in diesen Prozess involviert: das Tier. Und das Tier muss gefangen gehalten und getötet werden für den Fleischgenuss. Das Tier verdient diese Behandlung nicht. Diese egoistische Entscheidung will Tim Shieff nicht treffen.

Die Willensstärke veganer Männer zeigt sich auch darin, dass sie zu ihrer Ansicht stehen. Selbst wenn alle Freunde und Familienmitglieder Fleisch und andere Tierprodukte essen und sie selbst auf Familienfeiern vor einem leeren Teller sitzen müssen, verzichten sie gern darauf, damit kein Tier für sie zu Schaden kommt.

Vegane Männer sind mitunter sehr kreativ und setzen ihre Fähigkeiten ein, um uns klar zu machen, warum der vegane Weg, der richtige Weg ist – mit Songs zum Beispiel, wie es Evan Rock im folgenden Video tut.

Vegane Männer engagieren sich

Sie sind Aktivisten, die nicht davor zurückschrecken, die Wahrheit auszusprechen. Sie stehen zu ihrer Meinung, auch wenn die Mehrheit der Bevölkerung (noch) nicht hinter ihnen steht. Gary Yourofsky beispielsweise widmet sein ganzes Leben nur dieser einen Sache: die Menschen aufzuklären… Unermüdlich tourt er durch Fernsehshows und hält Vorträge an Universitäten. Hier ist ein Zusammenschnitt seiner Reden.

Es gibt auch viele deutsche vegane Männer, die Ahnung von den Fakten haben und sich nicht durch oberflächliche, schlecht recherchierende Journalisten von ihrem Weg abbringen lassen… Mir fallen da spontan noch Erik Gottwald und Jan Hegenberg aka der Graslutscher ein (unbedingt seinen Blog lesen!).

Jan, der Graslutscher (Foto: Simon Hegenberg)

Jan, der Graslutscher (Foto: Simon Hegenberg)

Vegane Männer machen die Welt besser

Vegane Männer haben einen Plan: sie wollen die Welt verändern! Sie wissen, dass die vegane Ernährung DER Schlüssel ist, um die Welt und die Menschheit von allen möglichen Problemen zu befreien: Hunger, Regenwaldzerstörung, Wasserknappheit, Landknappheit, Klimaerwärmung – all dem kann mit einer veganen Ernährung entgegengewirkt werden, wie uns Sean Lee im folgenden Video ganz einfach erklärt.

Und was die Biologie angeht…

Vegane Männer haben nachweislich mehr Testosteron als nicht-vegane Männer, ohne die gesundheitlichen Folgen (siehe Video ab Minute: 1:36)

Zudem fördert der Konsum von Fleisch das Verstopfen von Arterien und somit nicht nur Herz-Kreislaufkrankheiten, sondern auch Potenzprobleme – vegane Männer müssen sich darüber keine Gedanken machen 😉

Immer noch nicht überzeugt?

Dann schaut Euch mein Video zum Thema an! (mit deutschen Untertiteln). Die Untertitel könnt Ihr rechts unten unter dem Video aktivieren…

Seid Ihr meiner Meinung oder findet das Ganze diskussionswürdig? Dann teilt diesen Artikel mit Euren Freunden 🙂

Was habt Ihr dazu zu sagen? Ist es Euch egal, wie ein Mann (oder eine Frau) sich ernährt, auch wenn es ethisch problematisch ist? Ich bin gespannt auf Eure Meinung unten in den Kommentaren!

Sag mir Deine Meinung

Sina Jasur
Sina Jasur
Ganz ehrlich? Mein Leben ist zu stressig! Ich bin mit einem Workaholic verheiratet, habe drei Kinder und will mich selbst verwirklichen. Ich schreibe, singe ab und zu in einer Band, engagiere mich in der Flüchtlingshilfe und versuche, nebenbei Geld zu verdienen, am liebsten mit den Dingen, für die ich brenne: Veganismus, Minimalismus und passives Einkommen. Mir macht es einfach Spaß, gesellschaftliche Konzepte zu hinterfragen und neue/alte, andere Wege auszuprobieren. Wenn es Euch auch so geht, ist dieser Blog genau das Richtige.