Hallo Ihr Lieben, hier eine kurze Zusammenfassung von Tag 4 bis 6 meiner Challenge.

Tag 4 (Freitag)
05:00 aufgestanden, 2 Smoothies getrunken, einmal mit 500 ml Wasser und dann noch 750 ml Sojamilch, 1 Matcha

Mittagessen: Bohnen mit Salat

Nachmittag: Latte Soja (ca. 200ml)

Abends: Brot mit Soyanana-Frischkäse (echt lecker)

Flüssigkeitszufuhr: 3,2l Wasser, 750ml Sojamilch, 200ml SojaLatte, 500ml Matchatee 

Tag 5 (Samstag) 
05:10 aufgestanden, durstig, schlechte Laune. Ich habe das Gefühl, nicht genug Zeit zum Arbeiten zu haben, weil jetzt Wochenende ist und wir dann ein paar Tage Urlaub machen wollen. Ich möchte aber jeden Tag 5.00 aufstehen, um trotzdem noch zum Arbeiten zu kommen. Kurz vor sechs ist der Kleine wach, komme also nicht wirklich zum Arbeiten.

Die Kinder bringen schnell alles durcheinander, habe Probleme, den ersten Liter bis zum Mittag zu trinken. Ich schaffe es aber dennoch: so eine Challenge hilft wirklich, sich mal auf das Wasser trinken zu konzentrieren.

Ich habe den ganzen Tag über Hochs und Tiefs – besonders Vormittags bin ich total lustlos. Es gibt einfach viel zu tun: Haushalt, Essen, einkaufen, Wäscheberge. Da habe ich keine Lust drauf. Meine Laune steigt aber, als wir gegen Mittag etwas Ordnung hergestellt haben.

Das Essen leidet auch: Frühstück ist diesmal Frühstücksbrei von Rapunzel eine kleine Portion, schnell reingeschoben (gegen 11.00), aber auch ein Matcha… Ich muss unbedingt mal eine Challenge zum regelmäßigen, gesunden Essen machen… 🙂

Mittagessen gibt es recht spät: 13.30: Reis mit Gemüse und Currysoße (Sojamilch, Hefeflocken, Senf und etwa Mehl).

15.00 gönne ich mir den zweiten Matcha-Aufguss. Den 2. Liter Wasser habe ich erst 18 Uhr fertig.

Ich schaffe den 3. Liter heute nicht ganz. 21 Uhr sind noch 300 ml übrig, die ich auch in der Nacht nicht weg trinke.

Flüssigkeitszufuhr: 2,7 l Wasser und 500 ml Matcha. Die Kinder lenken mich wirklich ab. Gut, dass ich mein Wassergefäß immer im Blick habe. Ohne die Challenge hätte ich heute sicher wieder fast nichts getrunken!

Tag 6 (Sonntag)
Erst 7:30 aufgestanden. Ich habe vergessen, den Wecker zu stellen und die Kinder haben lange geschlafen – muss auch mal sein 🙂 Ich war aber ganz schön ausgetrocknet und habe sofort meinen ersten Liter Wasser angefangen, aber dennoch vergesse ich unter Druck (alle Kinder wollen was von mir) weiter zu trinken.

Bis 9.30 hatte ich den ersten Liter weg. Ich war wirklich durstig. Heute wird der Tag wieder etwas ruhiger, die Kinder sind Ski fahren bei der Oma. Das Essen läuft häut eher schlecht. Ich arbeite lieber statt zu essen. Schiebe mir ein paar Oreos zwischendurch rein. Mittags gibt es Brot mit Oliven.

Ich habe den ganzen Tag über gute Laune und bin sehr kreativ. Auch so etwas hält mich vom Trinken ab. Ich schaffe es, meine zwei Matcha zu trinken, lasse aber den 2. Liter Wasser ganz schön schleifen.

Gegen 18 Uhr fange ich Liter 3 an. Zum Abendbrot gibt es vegane Pizza und noch 200ml frisch gepressten Orangensaft. Bekomme den dritten Liter Wasser bis zum Schlafen gehen (21 Uhr) nicht fertig. Trinke ihn aber in der Nacht fast aus (200ml übrig).

Flüssigkeitszufuhr: 2,8 l Wasser, 500ml Matcha, 200ml frisch gepresster Orangensaft Hier geht es zu Tag 7 bis 11 meiner Challenge.

Sina Jasur
Sina Jasur
Ganz ehrlich? Mein Leben ist zu stressig! Ich bin mit einem Workaholic verheiratet, habe drei Kinder und will mich selbst verwirklichen. Ich schreibe, singe ab und zu in einer Band, engagiere mich in der Flüchtlingshilfe und versuche, nebenbei Geld zu verdienen, am liebsten mit den Dingen, für die ich brenne: Veganismus, Minimalismus und passives Einkommen. Mir macht es einfach Spaß, gesellschaftliche Konzepte zu hinterfragen und neue/alte, andere Wege auszuprobieren. Wenn es Euch auch so geht, ist dieser Blog genau das Richtige.