Hallo Ihr Lieben, ich habe Euch gestern den „Meal-Plan“ vom Plant Based Athlete vorgestellt. Den habe ich jetzt mal für mich etwas abgewandelt.
Wie er es vorschlägt, bilden Bananen und Datteln die Basis und auch den Saft am Nachmittag bekomme ich hin. Aber ein großer Salat am Abend ist mir noch zu kompliziert – weil ich besonders Abends viel Stress damit habe, das Essen für die drei Kinder fertig zu machen, da habe ich keine Zeit noch Salat zu waschen, zu verlesen, Gemüse zu schnippeln etc…. Ich probiere es jetzt mal mit einem grünen Smoothie am Abend. Lecker ist zum Beispiel Mango und Spinat. Ich teste auch mal Mango mit einem Salatkopf gemixt – vielleicht ist das ja genauso lecker. Am einfachsten wäre die Zubereitung mit gefrostetem Spinat, aber leider ist der nicht mehr roh, sondern wurde vor dem Frosten blanchiert (hat mir Google verraten).

Ich bin ja mal gespannt, ob das funktioniert, wie ich es mir vorstelle. Ich werde jetzt etwas eher aufstehen, um in Ruhe meinen Liter Wasser zu trinken und wenigstens die Datteln einweichen zu können. Ich habe nämlich das Problem, dass ich alles andere vergesse, wenn ich mit den Kindern zu tun habe. Das ist besonders morgens und Abends problematisch.
Jetzt zum Beispiel ist es 11 Uhr und ich habe noch nichts gegessen!!! Deshalb schmeiße ich jetzt mal den Mixer an 🙂

Photo Credit: prideandvegudice via photopin cc (Mango-Spinat-Smoothie)

Sina Jasur
Sina Jasur
Ganz ehrlich? Mein Leben ist zu stressig! Ich bin mit einem Workaholic verheiratet, habe drei Kinder und will mich selbst verwirklichen. Ich schreibe, singe ab und zu in einer Band, engagiere mich in der Flüchtlingshilfe und versuche, nebenbei Geld zu verdienen, am liebsten mit den Dingen, für die ich brenne: Veganismus, Minimalismus und passives Einkommen. Mir macht es einfach Spaß, gesellschaftliche Konzepte zu hinterfragen und neue/alte, andere Wege auszuprobieren. Wenn es Euch auch so geht, ist dieser Blog genau das Richtige.